97896 Freudenberg/Boxtal

09377/95098

Frankfurt – Höchst

Der Stadtteil Höchst, früher hieß er Höchst am Main, liegt westlich von der Mainmetropole Frankfurt am Main. Dort leben ca. 14000 Einwohner viele davon sind Ausländer vieler Nationen. Der Name Höchst selbst stammt von dem Chemieriesen Höchst AG, diese ließ auch die Jahrhunderthalle bauen in der heute noch viele Veranstaltungen abgehalten werden. Der älteste Stadtteil von Frankfurt ist seit 1972 unter Denkmalschutz gestellt denn so kann man die vielen alten oder neu renovierten Fachwerkhäuser sehen. Diese wurden alle nach einem großen Brand im Jahre 1586 wieder neu errichtet. Höchst war, im Gegenteil zu den vielen anderen Stadtteilen, eine eigene Stadt der 1355 das Stadtrecht verliehen wurde. Eingemeindet in die Stadt Frankfurt wurde Höchst im Jahre 1928.

Höchst

ist inzwischen ein sehr beliebtes Erholungsgebiet der Frankfurter aber auch der angrenzenden Regionen. Denn es hat einiges zu bieten. Da ist unter anderem die sehr schöne Altstadt mit seinen vielen Fachwerkhäusern oder aber auch dem Schloß mit dem hoch aufragenden Turm und dem davor liegenden Schloßplatz mit einer riesengroßen Linde unter der es sich aushalten lässt. Oder dem Bolongaropalast in dem heute immer noch Barocke Veranstaltung aufgeführt werden. Jedes Jahr findet hier das Festival Barock am Main statt. Am Rande der Rudolf Schäfer Anlage steht eine übergroße Statue von Otto von Bismarck. ( *1.4.1815 – †30.7.1898 ) Die überlebensgroße Figur aus Bronze zeigt den Preußischen Bundestagsgesander in Frankfurt und den ersten deutschen Reichskanzler in seiner typischen Haltung.

Ein Jahr nach dem Tod des Reichskanzlers wurde das Denkmal im Mai 1899 enthüllt.

Auch die älteste Kirche Frankfurts steht hier in Höchst, und zwar die Justinuskirche die um das Jahr 850 geweiht wurde. Es ist eine frühromanische Basilika. Das weise Gold auch Porzellan genannt kann man in der Porzellanmanufaktur bewundern und zuschauen wie es hergestellt wird.

Auf dem Gelände des ehemaligen Chemie und Pharmariesen Höchst AG ist nun der Industriepark Höchst entstanden in dem sich inzwischen ca. 90 Firmen mit zusammen ungefähr 22000 Mitarbeitern angesiedelt haben.

Wenn euch mein Bericht gefallen hat würde ich mich über Kommentare und ein paar Sternchen freuen.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar