97896 Freudenberg/Boxtal

09377/95098

Gaisalpsee – Rubihorn

Der untere Gaisalpsee im Allgäu bei Reichenbach ( Oberstdorf ) liegt am Fuße des Rubihorns. Um dorthin zu gelangen parkt man am besten außerhalb von Reichenbach auf einen Wanderparkplatz. Eine sehr schöne und Abwechslungsreiche Tour die ich sehr empfehlen kann. Vom Parkplatz außerhalb von Reichenbach ( Parkgebühr 3,50€ für den ganzen Tag kann auch per Handy bezahlt werden) geht der Weg am Anfang gemütlich Richtung Tobel. Ein Tobel ist eine enge Schlucht mit einem Bachlauf ähnlich einer Klamm. Den Weg durch den Tobel nehmen aber bitte mit Vorsicht denn der Weg ist meist nass und etwas rutschig. An schwierigen Stellen ist der Weg mit Metalltreppen gesichert um ein sicheres Aufsteigen zu ermöglichen. Im Tobel fliest das Wasser über Felsen und Kaskaden sowie über kleine Wasserfälle.

Gutes Schuhwerk und Wanderstöcke sollten obligatorisch sein. Den Weg weiter nach oben rechts an der Gaisalpe vorbei Richtung Richteralpe. Auch diese lassen wir links liegen und dann immer weiter den Weg nach oben. Später wird es etwas steiniger und es sind zum Teil seilgesicherte Passagen dabei die aber problemlos zu bewältigen sind. Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit sollte aber vorhanden sein. Oben angekommen bietet sich ein grandioser Blick auf den See und das Rubihorn und immer wieder herrlich Blicke in die Landschaft und ins Tal. Der untere Gaisalpsee ist ein sogenannter Hochgebirgssee auf ca. 1500 m Höhe. Der See selbst lädt ein zum verweilen und die Aussicht zu genießen.

Vom unteren See kann man wenn man möchte noch ein Weg zum oberen Gaisalpsee nehmen der aber nicht ausgeschildert ist. Dieser See liegt etwas oberhalb und ist in ca. 1 Std zu erreichen. Der Rückweg ist fast der gleiche. Einkehren in der Richteralpe ist zu empfehlen den hier gibt es ein super Apfelstrudel mit Vanillesoße. Nun kann man den Weg wieder durch den Tobel zurück gehen oder man nimmt die Fahrstrasse bis nach Reichenbach. Wenn man nach Reichenbach kommt geht man rechts wieder Richtung Parkplatz. Alles in allem ein sehr schöne und Abwechslungsreiche Tour auf der es nicht langweilig wird.

Wenn Ihnen der kurze Bericht gefallen hat würde ich mich über Kommentare und ein paar Sterne freuen

 

Schreibe einen Kommentar