97896 Freudenberg/Boxtal

09377/95098

Dahner Felsenpfad


Warning: Only the first byte will be assigned to the string offset in /var/www/web22769382/html/wp-includes/class.wp-scripts.php on line 492

Warning: Only the first byte will be assigned to the string offset in /var/www/web22769382/html/wp-includes/class.wp-scripts.php on line 492

Warning: Only the first byte will be assigned to the string offset in /var/www/web22769382/html/wp-includes/class.wp-scripts.php on line 492

Eine meiner Wanderung im Mai 2016 führte mich in das Biosphärenreservat Pfälzerwald – Nordvogesen. Der Pfälzerwald liegt wie der Name schon sagt im Bundesland Rheinland Pfalz. Im Norden mit der Stadt Grünstadt bis im Süden zu Wissembourg in Frankreich und im Westen von Pirmasens bis im Osten an Landau in der Pfalz. Dort hatte ich zwei Touren geplant und zwar einmal den Hauensteiner Schusterpfad und den Dahner Felsenpfad. Übernachtet habe ich in Hofstätten dem höchstgelegenen Sackgassendorf der Pfalz. Dort war ich im Müllerslust

Eine Pension die bei Wanderer wie auch bei Bikern und Motorradfahrern sehr beliebt ist. Es gibt eine regionale Pfälzer Küche mit hausgemachten Saumagen der unheimlich lecker ist. Die Zimmer liegen z.T. in der umgebauten Scheune oder im neuen Anbau über der Backstube.

Zu meiner Tour, gelaufen bin ich beide aber hier möchte ich euch einmal den Dahner Felsenpfad vorstellen. Dieser Felsenpfad ist ein Premium Wanderweg im Mittelgebirge und hat eine Länge von ca. 12,5 km. Man geht durch unzählige Sandstein Felsformationen und hat immer wieder sehr schöne Ausblicke auf die Gegend. Diese Sandsteinformationen sind im Laufe der Zeit durch Erosion, also durch Wind und Wetter, entsanden. Es geht immer wieder bergauf oder bergab aber nie so dass es erschwerlich wäre. Bei dieser Ereignisreichen Tour wird gleich zu Anfang klar warum der Felsenpfad bei Wanderern so beliebt ist.

Man kommt sich vor als wäre man in Mediterranen Gefilden. Lichtdurchflutete Wälder mit einem sehr schön weichen Untergrund der aus Nadeln und Blättern ein sehr angenehmes Bett für die Füße bereitstellt. Insgesamt gibt es auf der Strecke 15 Stationen die zum verweilen und geniesen einlädt. Punkte wie der Roßkegelfelsen oder der Blick vom Lämmerfelsen auf den Büttelfelsen. Oder der Schillerfelsen durch den man an seinen Fuß durchgehen muss. In der Nähe also nicht direkt auf dem Weg ist natürlich auch der berühmte Teufelstisch, dem man nachsagt hier hätte der Teufel höchstpersönlich einen Jüngling verspeist.

Auf dem Schwalbenfelsen hat man einen sehr guten Überblick auf die Gegend und die dort stehenden Bänke laden ein zu einer Rast wo man seine mitgebrachte Brotzeit geniesen kann. Man hat aber auch die Möglichkeit sich bei der Wanderhütte des PWV zu stärken.

Meine Touren plane ich meistens mit der App oder der Webseite von Outdooractive Dort habe ich die Möglichkeit mir die Daten als GPX Datei auf mein Smartphone zu laden. Das nutze ich dann mit der App von Komoot als Wandernavi mit der GPX Datei die ich zuvor runtergeladen und auf mein Handy integriert habe.

Und so sieht dann mein Wanderprofil aus wenn die Tour dann fertig ist und hochgeladen wurde. Komoot

Jetzt zeige ich euch noch ein paar Bilder von dieser herrlichen Tour.

 

Schreibe einen Kommentar