97896 Freudenberg/Boxtal

09377/95098

Burg Hohenzollern auf der schwäbischen Alb


Warning: Only the first byte will be assigned to the string offset in /var/www/web22769382/html/wp-includes/class.wp-scripts.php on line 492

Warning: Only the first byte will be assigned to the string offset in /var/www/web22769382/html/wp-includes/class.wp-scripts.php on line 492

Warning: Only the first byte will be assigned to the string offset in /var/www/web22769382/html/wp-includes/class.wp-scripts.php on line 492

Wir hatten den Entschluß gefasst die Burg Hohenzollern bei Hechingen zu besuchen und zwar sehr früh um evtl. ein paar schöne Sonnenaufgangs Bilder zu schießen. Deshalb ging unsere Fahrt auch schon um ca. 3.00 Uhr los um rechtzeitig vor Ort zu sein. Die Anfahrt dauerte so ca. 2,5 Std aber was wir nicht wussten war, dass wir noch einen Fußmarsch von ca. 30 – 45 min vor uns hatten. Sonnenaufgang war übrigends um 5.26 Uhr. Das war aber nicht so schlimm denn ein Sonnenaufgang war nicht so da wie wir uns den vorstellten.

Geparkt hatten wir an der Kirche Maria Zell, die im Wald steht, um von dort einen steilen Aufstieg zu nehmen um auf das Zeller Horn zu gelangen. Dies ist ein Felsen von dem man einen grandiosen Ausblick auf die Burg hat. Dort oben stehen Bänke und Tische wo man auch Rast machen kann oder nur zum relaxen und geniesen. Man hat einen unbeschreiblichen Blick über das ganze Tal in deren Mitte auf einem Berg die Burg Hohenzollern thront.

Die Burg Hohenzollern ist der Stammsitz des preußischen Königshauses und der Fürsten von Hohenzollern. Sie liegt am Rand der schwäbischen Alb südlich von Stuttgart im Zollern Alb Kreis. Auf einem Berg oder Hügel von ca. 855 m steht die Burg auf einem sogenannten Kegelberg. Die erste Burg wurde so ca. mitte des 12 Jahrhunderts erstmal erwähnt und wurde im Mai 1423 nach einer Belagerung von 1 Jahr vollständig zerstört.

Die zweite Burg die ab 1454 wieder neu gebaut wurde, wurde sie im dreißigjährigen Krieg 1634 von den Württembergern wieder vorübergehend besetzt. Sie war dann wieder im Besitz der Habsburger bevor sie dann im österreichischen Erbfolgekrieg von den Franzosen besetzt wurde. 1798 nach dem die letzten Österreichischen Truppen abgezogen sind ist die Burg verfallen und war Anfang des 19 Jahrhunderts eine Ruine. Übrig war nur die Michaeliskapelle.

Die dritte Burg wurde von dem damaligen Kronprinzen und späteren Königs Friedrich Wilhelm den IV um 1819 wieder aufgebaut.  Die heutige Burganlage wurde im 19. Jahrhundert von beiden Zweigen des Hauses Hohenzollern gemeinschaftlich wiederhergestellt und befindet sich bis heute in deren Privatbesitz. Burg Hohenzollern

Soviel zur Burg selbst.

Wenn man auf die Burg möchte kann man auf verschiedenen Wanderwegen den Berg erklimmen oder einfach einen der Shuttlebuse nehmen die ständig von den Parkplätzen unterhalb der Burg verkehren. Die einfache Fahrt nach oben kostet 1,80€ oder man geht vom Parkplatz aus zu Fuß in ca. 20 min zur Burg. Egal welches Wetter herrscht die Burg ist auf jeden Fall ein Besuch wert. Bei einem Eintritt von 7.-€ kann man den Innenhof und die Burganlagen besichtigen. Wenn man pro Person 12.-€ investiert kann man auch bei Führungen die Räume besichtigen. An verschiedenen Tagen kann man sich bei einem Eintritt von generell 12.-€ sich frei und ungehindert in den Räumen frei bewegen.

Wenn euch mein Beitrag gefallen hat dürft ihr gerne einen Kommentar und ein paar Sterne da lassen.

 

Schreibe einen Kommentar